Herzlich Willkommen bei der Kanzlei für Arbeits- und Sozialrecht.

Wir sind eine Rechtsanwaltskanzlei im Herzen des Ruhrgebiets und spezialisiert auf die Bereiche Arbeitsrecht und Sozialrecht. Die Namensgeber sind Fachanwälte; und zwar sowohl Fachanwälte für Arbeitsrecht als auch Fachanwälte für Sozialrecht. Jeder Berufsträger unserer Kanzlei gewährleistet durch die hohe Spezialisierung eine persönliche und hochqualifizierte Beratung.

Gerade durch die Schnittstellen zwischen dem Arbeitsrecht und dem Sozialrecht kann unsere Kanzlei auch bei sehr komplexen rechtlichen Sachverhalten Lösungen aus einer Hand anbieten. Eine vollständige Übersicht über alle Rechtsbereiche, in denen wir Ihnen für eine kompetente und engagierte Beratung und Vertretung nicht nur in Bochum und dem Ruhrgebiet, sondern auch deutschlandweit zur Verfügung stehen, finden Sie hier.

Motivation – was uns antreibt

Für Arbeitnehmer, Betriebsräte, Führungskräfte

Entschiedenes Eintreten für Arbeitnehmerrechte sowie für Menschen- und Bürgerrechte ist die Basis unserer gemeinsamen Arbeit.

Wir vertreten aus Überzeugung nur Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, sowie Betriebsräte und Personalräte. Wir bieten ergänzend die Beratung und Vertretung in sozialrechtlichen Angelegenheiten.

spezialisiert

Durch die Konzentration auf die Spezialgebiete haben wir ein Profil gewonnen, das unseren Mandantinnen und Mandanten Beratung auf hohem Niveau sichert. Im Fokus unseres Handelns ist der Mandant, den wir im persönlichen Kontakt mit einem ganzheitlichen Ansatz durch die fachliche Kombination von Arbeitsrecht und Sozialrecht bzw. Sozialversicherungsrecht, die beste Interessenvertretung sicherstellen.

hoch qualifiziert

Beide Rechtsanwälte sind gleichzeitig Fachanwälte für Arbeitsrecht sowie zusätzlich Fachanwälte für Sozialrecht. Diese Zusatzqualifikation bildet damit die Grundlage für den hohen fachlichen Anspruch, der durch regelmäßige Fortbildungen dem Anspruch an Aktualität gerecht wird.  Das gilt auch für die anderen Mitglieder im Team. Unsere Büroleiterin ist geprüfte Rechtsfachwirtin. RA Hoffmann hält darüber hinaus regelmäßig bei der Rechtsanwaltskammer Fortbildungsveranstaltungen ab und hält als Lehrbeauftragter an der Hochschule Düsseldorf, der FOM Neuss sowie der EvHS Bochum Vorlesungen im Arbeits- und Sozialrecht ab.

mit jahrelanger Erfahrung

Die fachliche Kompetenz wird gefördert durch die fachliche Spezialisierung auf das Arbeitsrecht und das Sozialrecht. Das bedeutet die konsequente Beschränkung auf diese Gebiete. Im Falle eines Verkehrsunfalls, einer Scheidung oder eines sonstigen Rechtsstreits empfehlen wir Ihnen gerne kompetente Kollegen aus unserem umfangreichen Netzwerk.

durchsetzungsstark

Durch die langjährige Erfahrung in diesen Rechtsgebieten vertreten wir die Interessen unserer Mandanten durchsetzungsstark.

„sehr gut“ bewertet

Wir stellen uns der Bewertung durch unsere Mandanten. Gleichzeitig freuen wir uns, dass unsere Mandanten unsere Leistungen mit „sehr gut“ beurteilen in den Netzwerken Facebook und Bewertungsportalen wie Proven Experts.

regional

Durch den zentralen Standort in der Innenstadt von Bochum decken wir regional das gesamte Ruhrgebiet ab. Die Arbeitsgerichte und die Sozialgerichte im Ruhrgebiet gehören zu unserem geografischen Arbeitsgebiet.

offen, direkt, verbindlich

durch die Eigenschaften durch die Herkunft, den Sitz und die Verbundenheit zum Ruhrgebiet und seinen Menschen und insbesondere auch durch die Ausbildung zum Mediator bei Dr.Hoffmann sind wir offen, direkt und verbindlich und vertreten die Interessen unserer Mandanten besonders verhandlungsstark.

Glück auf!
Dr. Jörg Hoffmann &  Knut Hanke

beide: Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Sozialrecht

ra-joerg-hoffmann

Dr. Jörg Hoffmann

ra-knut-hanke

Knut Hanke

Neueste Beiträge

Kategorien

Erfahrungen & Bewertungen zu Dr. Hoffmann Hanke Kanzlei für Arbeits- und Sozialrecht
,

Betriebsübergang - Verantwortlichkeit für Betrieb oder wirtschaftliche Einheit

Ein Betriebsübergang im Sinne der Richtlinie 2001/23/EG sowie iSv. § 613a Abs. 1 Satz 1 BGB setzt voraus, dass a) der Übergang eine auf Dauer angelegte, ihre Identität bewahrende wirtschaftliche Einheit im Sinne einer organisierten Zusammenfassung…

Kein Tattoo im sichtbaren Bereich für Polizeibeamte!

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat entschieden, dass ein Polizeivollzugsbeamter, nicht berechtigt ist, sich am Unterarm tätowieren zu lassen. Gegenstand des Rechtsstreits war ein vom Polizeipräsidium Mittelfranken erlassener Bescheid,…
,

Mallorca-Urlaub geschenkt – Arbeitsverhältnis beendet

Die Klägerin war seit dem 01.08.2014 als Junior Business Excellence Manager mit Controlling-Tätigkeiten bei der Beklagten beschäftigt und in der Abteilung "Online Performance Management“ eingesetzt. Berufsbegleitend absolvierte sie ein…